Parodontologie


Parodontologie

Trotz erheblicher, medizinischer Fortschritte ist die häufigste Ursache für Zahnverlust immer noch der entzündlich bedingte Abbau von Zahnhaltegeweben. In Deutschland ist ein großer Teil der erwachsenen Bevölkerung behandlungsbedürftig am Zahnfleisch erkrankt.
Grundsätzlich handelt es sich bei der Parodontitis um eine bakterielle Infektionskrankheit, bei der viele Faktoren eine Rolle Spielen. Daher besteht die Behandlung der Erkrankung auch aus verschiedenen Bausteinen, wobei ein sehr wichtiger Baustein die effektive Mitarbeit des gut informierten Patienten ist.
      In der Diagnostik bedienen wir uns gentechnischer Verfahren zur Bestimmung der in der Plaque enthaltenen Bakterienarten um diese gezielt behandeln zu können.